Kitsch im Herzen von Barceloneta – Bar Ké

0

Lage, Lage, Lage sagt der Immobilienmakler. Für eine Kneipe wie das Ké gilt das ganz besonders. Gelegen im Herzen der Barceloneta am Plaça Poeta Boscà Barcelona ist das Ké geradezu ein Wohnzimmer genau dieses Platzes. Der Platz ist das Herz und die Seele von Barceloneta. Viel Multikulti, Strassenmusik, Grüppchen von seltsamen Leuten und “normalen” Bürgern, ein Kinderspielplatz und mehrere Terrassenlokale.

Bar-Ke-innen

Innenraum liebenswert chaotisch

Die Bar Ké zeigt mit ihrem offenen Schaufenster geradezu auf den Platz hin und gibt den Blick auf ihre eklektische Dekoration frei. Und die ist eigentlich nicht richtig zuordenbar und so bleibt nur noch die Bezeichnung anarchischer Kitsch. Hautpsache bunt, warm und aus der Reihe. An der Wand befindet sich Bildschirm der in laufender Folge witzig-zotige Sprüche und Bilder zeigt.

Ké Gerard Depardieu

Gerard Depardieu im Ké

 

Der Name Ké Bar ist eine gewollt fehlerhafte Versión des Wortes qué bar (welche Kneipe) und symbolisiert die anarchische Ausrichtung. Der Eigentümer, der Holländer Luuk Mande hat mit diesem Konzept voll ins Schwarze getroffen. Im sommerlichen Wochenende gibt es abends keine Plätze mehr. Offenbar spricht sich das herum. Selbst ein Promi wie der französische Schauspieler Gerard Depardieu liess sich dort erst kürzlich blicken.

Barcelonatipps: Hübscher Ort um eine Barcelonetatour anzufangen oder zu beenden. Freitags finden manchmal Konzerte statt.

Share.

Comments are closed.